© Claudia Dilay Hauf Photography

In Vorbereitung:

GRÄFIN MARIZA
Regie: Matthias Oldag
Choreografie: Kati Farkas
Premiere: 03.12.2022
Theater Osnabrück

SUNSET BOULEVARD
Regie: Felix Seiler
Choreografie: Kati Farkas
Premiere: 26.01.2023
Theater Heidelberg

DER KLEINE HORROALDEN
Regie: Christian Brey
Choreografie: Kati Farkas
Premiere 04.03.2023
Staatstheater Mainz

CHESS
Regie: Andrea Schwalbach
Choreografie: Kati Farkas
Premiere 17.06.2023
Oldenburgisches Staatstheater

 

Im Spielplan:

DIE LUSTIGE WITWE
Regie: Christopher Alden
Choreografische-szenische Mitarbeit: Kati Farkas
Premiere: 27.08.2022
Oper Wuppertal

BLONDINEN BEVORZUGT (Gentlemen Prefer Blondes) WA
Regie: Thomas Heep/Katja Wolff
Choreografie: Kati Farkas
Vorstellungen ab 10.02.2023
Staatsoperette Dresden

 

Willkommen auf meiner Homepage.

Erfahren Sie hier mehr über meine langjährige Tätikeit als Musicaldarstellerin, Choreografin und Sprecherin (ungarische Muttersprache).

Sie finden auf meiner Website meinen Lebenslauf, meine Referenzen und viele Bilder, die die bisherigen Stationen meiner Karriere illustrieren.

Beitrag vom 04.08.2022 - WDR Duisburg Lokalzeit

Ein Beitrag über die Entstehung des Songs „Eldorado an der Ruhr“.Kati und die beiden Sänger (Beatrice Reece & Reginald Holden Jennings), werden am Drehtag des Musikvideos, von einem Kamerateam des WDR begleitet. Das Lied, wurde von Kati über ein Künstlerstipendiums NRW, geschrieben und produziert.


Beitrag vom 08.09.2021 - WDR Duisburg Lokalzeit

Die Choreografin erzählt u.a. über die Zeit im Lockdown, über die Miss 50plus Germany Wahl und besucht mit dem WDR-Kamerateam die Starlight Halle in Bochum, wo sie zwischen 1994-96 die Rolle der Ashley in Starlight Express gespielt hat.


500 x 500 für die NRW-Kultur: Choreographin Kati Farkas für Westlotto

„500x500 für die NRW-Kultur“ ist eine Aktion von WestLotto und richtet sich an Kulturschaffende und Künstler*innen aus NRW, die persönlich von der Corona-Krise betroffen sind.
Mit einer Unterstützung von insgesamt 250.000 Euro, die anteilig an 500 Künstler*innen ausgezahlt wird, will WestLotto ein wichtiges Zeichen für die regionale Kulturszene setzen.

#supportyourlocalartists​ #kulturtrotzcorona




Rosemary's Dance

„Rosemary’s Dance“ is a video project combining Tobias Cosler’s instrumental composition with four individual performances of outstanding female dancers differing in age: Aimée Covo, Kati Farkas, Martina Vinazza and Sophia Lubisch

tobiascosler.com/rosemary




Ich wünsche Ihnen viel Spaß!

Kati Farkas
Deutsch  |  English  |  Magyar